Donnerstag, 11. September 2008

Mein Kandidat für den Preis "Mutigster Mensch der Welt":

Der Straßenmusiker, den ich heute gesehen habe. Denn sich während der Rush-Hour im Kilt in einen U-Bahnschacht zu stellen, in dem es laut, heiß und stickig ist und die Leute entsprechend angepisst, da, wo die Klangeigenschaften von Stahl und Beton ihr Übriges tun, um jeden Ton zu verstärken und wiederhallen zu lassen, und ausgerechnet dort scheißlaut Dudelsack zu spielen und dafür um Geld zu bitten, das erfordert entweder Eier aus Titan oder einen enormen Überdruss an körperlicher Unversehrtheit. Ich musste laut lachen. Und mir die Ohren zuhalten.

Kommentare:

Sein hat gesagt…

Hey, was ist los? Bist du wirklich in NY? Wir wollen dich auch mal auf den Fotos sehen.

D. hat gesagt…

"Sein" kannte ich schon, Madame K. :)

Golda hat gesagt…

Na hoffentlich! Gruesse& kuesse an Sein

D. hat gesagt…

Den Herrn Herzl uebrigens auch, Geschi-LK und so.

Meir hat gesagt…

Ach nimm dir deinen Sein und steck in dir in den...Neben fix und foxi gehoert auch Geschi zu den verbotenen Woerten.

Cala hat gesagt…

Bei Dudelsack fällt mir spontan dieses Lied ein ^^